Höganäs Auktionsverk

Beschreibung

Verkaufsbedingungen von Höganäs Auktionsverk*
1. Umfang des Auftrags
Das Versteigerungshaus Höganäs Auktionsverk AB (im Folgenden HAAB) verpflichtet sich als Kommissionär, eingelieferte Objekte auf Rechnung des Kommittenten (Verkäufers) über eine Online-Auktion gemäß den angegebenen Bedingungen zu verkaufen. Alle Versteigerungsverkäufe erfolgen über www.auctionet.com.
2. Einlieferung/Empfang von Objekten
Der Verkäufer haftet dafür, dass er das volle Eigentum an bei HAAB zum Verkauf eingelieferten Objekten besitzt. Sobald der Verkauf vereinbart ist, wird ein gesonderter Vertrag zwischen den Parteien aufgesetzt. HAAB legt dann für jedes Objekt einen geschätzten Marktwert fest. Die Gebotsabgabe beginnt immer mit einem Mindestbetrag von 300 SEK, aber der Preis, zu dem ein Objekt schließlich verkauft wird, kann den Schätzwert deutlich übersteigen. Der Schätzwert stellt lediglich eine Orientierung für den Käufer dar. HAAB behält sich das Recht vor, von Verkaufsaufträgen zurückzutreten.
3. Mindestpreis
Bei einem Schätzwert von mehr als 600 SEK wird in der Regel ein Mindestpreis festgelegt, der über dem Mindestgebot von 300 SEK liegt. Der Mindestpreis bedeutet, dass HAAB im Auftrag des Verkäufers dafür sorgt, dass Objekte nicht unter dem vereinbarten Mindestpreis verkauft werden. Der Mindestpreis ist auf dem Verkaufsauftrag/Vertrag schriftlich zu bestätigen oder später per E-Mail zu bestätigen. Für Objekte ohne festgelegten Mindestpreis gilt ein Mindestpreis von 300 SEK. Der Mindestpreis darf nicht mehr als 80 % des Schätzwerts betragen. Während der ersten drei Verkaufsrunden darf der Verkäufer den Schutzpreis nicht herabsetzen. Die Herabsetzung hat in Absprache mit dem Versteigerungshaus zu erfolgen.
4. Veröffentlichung
Objekte, die zum Verkauf bewertet und fotografiert worden sind, werden nach Genehmigung auf dem Marktplatz auctionet.com veröffentlicht. Entscheidet sich der Verkäufer für eine Rücknahme von Objekten vor oder während der Veröffentlichung, wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 % des Schätzwertes erhoben. Wenn ein Objekt bei der ersten Auktion nicht verkauft wird, hat HAAB das Recht, es noch zweimal zu veröffentlichen; insgesamt werden automatisch drei Verkaufsversuche unternommen. Die Versteigerung kann dann drei weitere Male manuell aktiviert werden, wobei der Mindestpreis jedes Mal herabzusetzen ist. Der neue Mindestpreis ist vom Verkäufer zu genehmigen. Wenn der Verkäufer den Verkauf stornieren möchte, ist das Objekt innerhalb von 5 Werktagen abzuholen oder zu verschenken.
5. Verkaufsgebühren
HAAB erhebt eine Verkaufsprovision von 18,75 % inkl. MwSt. und eine Zuschlagsgebühr von 80 SEK inkl. MwSt. pro Versteigerung.
6. Nicht verkaufte Objekte
Nicht verkaufte Objekte sind spätestens 5 Arbeitstage nach Ende der letzten Auktion vom Verkäufer abzuholen. Für Objekte, die nicht innerhalb der vorgeschriebenen Zeit verkauft und abgeholt werden, wird eine Lagergebühr von 50 SEK inkl. MwSt. pro Tag erhoben.
7. Abrechnung/Auszahlung
Abrechnung und Bezahlung der verkauften Objekte erfolgen innerhalb von 25 Tagen nach der Versteigerung, vorausgesetzt, dass der Käufer die vollständige Zahlung geleistet hat und weder eine Reklamation noch ein Widerrufsrecht geltend gemacht worden ist.
8. Haftung für Mängel
Wird HAAB gegenüber dem Käufer des Objekts für Mängel haftbar und dadurch erstattungs-/entschädigungspflichtig, ist HAAB berechtigt, vom Verkäufer entsprechenden Ersatz zu verlangen.
9. Versicherung
Die bei HAAB eingelieferten Objekte werden in alarmgesicherten Räumen gelagert. Bei Schäden durch Einbruchdiebstahl, Wasserschäden oder Feuer wird das Objekt zu 80 % des Schätzwertes ersetzt. Das Unternehmen ist versichert.
10. Höhere Gewalt
HAAB haftet nicht für Verluste, die dem Verkäufer im Falle einer Absage der Versteigerung oder einer verspäteten Zahlung aufgrund von Kriegshandlungen, Arbeitskämpfen, behördlichen Maßnahmen, Feuer oder anderen Unfällen oder Umständen entstehen, die sich der Kontrolle des Versteigerungshauses entziehen oder mit denen sie nicht rechnen kann.
11. Rechtsstreitigkeiten
Alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit Verträgen, die sich auf in Schweden zum Verkauf angebotene Objekte beziehen, sind nach schwedischem Recht und vor einem Gericht in Schweden zu entscheiden.
12. Verarbeitung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten, die in Verträgen mit HAAB im Rahmen eines Kunden-/Vertragsverhältnisses zur Verfügung gestellt werden, werden sowohl manuell als auch digital für die Durchführung von Versteigerungstätigkeiten innerhalb HAAB und Auction Network Sweden AB sowie von externen Dienstleistern wie Tramsportunternehmen, Reinigungsfirmen und Zahlungskoordinatoren verarbeitet. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an diese Unternehmen weitergeben und übertragen.

*Die Verkaufsbedingungen können bei Bedarf aktualisiert werden. Die auf der HAAB-Website veröffentlichten Bedingungen gelten jederzeit.
Zuletzt aktualisiert am 09.06.2021.